Foto- und Reiseabenteuer an Pfingsten: Die Photo+Adventure in Duisburg

Heute haben wir eine Empfehlung zur Gestaltung eures Pfingstwochenendes für euch, das euch in unmittelbarer Nachbarschaft in die Ferne schweifen lässt. Gemeint ist die Photo+Adventure, das Messe-Festival für Fotografie, Reise und Outdoor. Dieses schöne Event findet bereits zum sechsten Mal im nicht weniger schönen Landschaftspark-Duisburg-Nord statt, einem ehemaligen Hüttenwerk, das mit dem rostigen Charme des ehemaligen Industriegeländes zu einer Foto- und Freizeit-Attraktion geworden ist.

Hier präsentieren sich am 8. und 9. Juni vorwiegend Aussteller aus den Bereichen Fotografie und Reise. Vom fotografischen Accessoire bis zur professionellen Kamera ist ebenso alles dabei wie Abenteuer- und Aktivreisen zu beliebten oder ausgefallenen Zielen nah und fern. Natürlich ist auch das GRENZGANG-Team mit einem Stand vor Ort vertreten.


© Photo+Adventure, Messehalle

Buntes & vielseitiges Programm
Die Photo+Adventure ist weit mehr als nur eine Messe – den Festival-Charakter unterstreichen vielseitige Angebote und Programmpunkte. Zu sehen gibt es unter anderem faszinierende Fotoausstellungen, Live-Shootings, Foto- und Reisevorträge sowie Porträts spannender Reiseziele, die mit gültigem Messeticket kostenlos besucht werden können. Das Bühnenprogramm bietet interessante Kurzvorträge zu Destinationen wie Kambodscha, Myanmar, den Dolomiten und Einblicke in fotografische Themen wie die Hunde-, Wetter-, Natur- oder Reisefotografie. Da lassen sich sicher gute Tipps mitnehmen…


© Tina Umlauf, Vortrag „Texas“ auf der Photo+Adventure 2018

Und wer schon mal da ist, der bringt am besten auch gleich seine Kamera zur Sensorreinigung, die die großen Kamerahersteller anbieten. Aber Achtung, hier sollte man sich frühzeitig das (kostenlose) Check & Clean-Ticket sichern, denn die Anzahl ist begrenzt.

Unterhaltung und weitere Fotomotive bieten zum Beispiel Akteure in Star-Wars-Kostümen, ein Seifenblasen-Künstler sowie zusätzliche Show-Acts auf dem kostenfrei zugänglichen Außengelände. Für das leibliche Wohl und die beliebte Festival-Atmosphäre sorgen internationale Speiseangebote auf dem frei zugänglichen Außengelände.
Für Outdoorfans bietet die Photo+Adventure Aktivitäten für Groß und Klein, wie etwa DAV-Kletterkurse, die „Expedition Stahl“ im Hochseilparcours oder Schnuppertauchen im Gasometer des Landschaftsparks.


© Tina Umlauf, Seifenblasen-Act

Fotografische Grundlagen- und Spezialkurse
Wer sich fotografisch weiterbilden möchte, findet sicher auch bei einem der angebotenen Workshops und Seminare etwas. Als Referenten sind viele namhafte Fotoprofis wie z.B. LauraHelena, Jamari Lior, Ulla Lohmann, Pavel Kaplun, Martin Krolop, Marcel Lesch und Robin Preston mit dabei. Die Auswahl für Interessierte ist groß und vielfältig: Porträt- und ausgefallene Studio-Workshops, Schwarz-Weiß-, Hochzeits- und Event-, oder Reise- und Streetfotografie sowie naturfotografische Themen, Langzeitbelichtung, Zeitraffer und vieles mehr. So manchem dürfte da die Entscheidung schwerfallen. Wer auch mal eine Live-Reportage erstellen möchte um diese bei einer Grenzgang-Veranstaltung zu zeigen, der bucht das Seminar zum Erstellen einer digitalen Diashow… 😉


© Bastian Werner, Seminar Milchstraßenfotografie

Auftakt am Freitagabend: Live-Reportage entführt nach Indien
Mit ihrer Live-Reportage „Soul of India“ lädt Claudia Endres bereits am Freitagabend, 7. Juni 2019, dazu ein, an ihren Reisen durch das faszinierende Land teilzuhaben. „Wir können die ganze Welt in Indien finden und Indien zeigt jedem von uns immer das, was wir in diesem Land sehen wollen“, sagt die Fotografin. Sie zeigt dabei viele Facetten, die man untrennbar mit diesem Land verbindet – die Paläste, die Religionen, die beeindruckenden Kunstschätze und die wilden Tiere der Dschungelgebiete. Doch sie zeigt auch ein Indien, das fernab der Touristenpfade existiert. Das Indien der indigenen Stämme, der Zigeuner, der Unberührbaren und der Bettler.


© Claudia Endre, Live-Reportage „Soul of India“

Die Tatsache, dass sie als Frau meistens alleine unterwegs war, half ihr, Nähe zu den Menschen aufzubauen. So sind Bilder von enormer Intensität entstanden und auch sehr seltene Aufnahmen gelungen. Und die Menschen haben ihr immer wieder Geschichten aus ihrem Leben erzählt. Geschichten, die überraschen, berühren und die dem Land ein Gesicht geben.
„Soul of India“ konzentriert sich auf das zentrale Indien, das Claudia Endres für dieses Foto-Projekt zehnmal besucht hat. Sie war zu den verschiedensten Jahreszeiten vor Ort und kann so auch von den großen Festen Zentralindiens berichten – vom Farbenfest Holi, vom Kamelmarkt in Pushkar und auch von der Kumbh Mela, dem größten religiösen Fest der Menschheit.

Am Samstagabend präsentiert der Profi-Fotograf und Fotoreise-Guide Jürgen Müller seine Live-Reportage „Nordlandzauber“. Begleitet den Fotografen auf eine Reise in die nordische Inselwelt, nach Schottland, Island und Grönland. In seiner Multivisions-Schauauf einer Großleinwand zeigt er Atemberaubende Landschaftsaufnahmen, begleitet von einfühlsamer Musik.

Das klingt für uns nach einem schönen Pfingst-Wochenende bei der Photo+Adventure und wir freuen uns darauf, euch dort an unserem GRENZGANG-Stand wieder zu sehen. Messetageskarten sind bereits ab 8€ im Vorverkauf erhältlich, Tickets für die Live-Reportage kosten 12,50 € (ermäßigt) bzw. 15€ für Erwachsene.
Weitere Informationen zur Photo+Adventure sind auf der Website unter www.photoadventure.eu sowie im Onlineshop unter www.shop.photoadventure.eu zu finden.



Veröffentlicht von Patricia Pilgram am 5. Mai 2019 in der Kategorie »Veranstaltungstipps« mit den


Unsere Seiten: Spielorte Referenten FAQ

Artikel teilen:

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an post@grenzgang.de widerrufen.