Neue Titelgeschichte von Reisefotograf Thorge Berger im Fotoespresso

Neue Titelgeschichte von Reisefotograf Thorge Berger: „Auf Fototour im Iran“ (Fotoespresso 1/2019)
Für die aktuellen Ausgabe des Magazins Fotoespresso hat unser Referent Thorge Berger wieder einen Beitrag geschrieben, der es auch als Titelgeschichte aufs Cover geschafft hat: „Auf Fototour im Iran“.
Darin erzählt Thorge auf 7 Seiten, wie es dazu kam, dass er mit seinem Deutsch-Iranischen Fotografen-Kollegen Mehran Khadem-Awal in den Iran reiste und was ihn an diesem Land so begeistert hat. So sehr, dass die beiden dann sogar letztes Jahr eine Fotoreise dorthin organisiert haben. Natürlich gibt es auch jede Menge seiner Fotos zu sehen, die diese Faszination transportieren und deren Betrachtung – Achtung! – einen „ansteckenden Effekt“ haben kann! 😉
Das Magazin Fotoespresso wird vom Heidelberger dpunkt Verlag herausgebracht, der sich auf Fotografie spezialisiert hat. Die aktuelle Ausgabe mit Thorges Artikel kann unter folgendem Link kostenlos als PDF herunter geladen werden:
https://www.fotoespresso.de/fotoespresso-1-2019/

Wir wünschen allen Interessierten viel Spaß beim Lesen!

Der preisgekrönte Reisefotograf Thorge Berger (www.Reisefotografie.de) ist u.a. Referent in unserer Fotoschule Kompakt, wo er den regelmäßig ausverkauften „Praxis-Workshop Reisefotografie“ leitet. Die nächsten Termine mit ihm finden, wie immer, in der Fotoschule Köln statt:

03./04. Mai 2019 – Praxis-Workshop Reisefotografie (ausverkauft)
27./28. September 2019 – Praxis-Workshop Reisefotografie (noch Tickets verfügbar)
17./18. Januar 2020 – Praxis-Workshop Reisefotografie (noch Tickets verfügbar)



Veröffentlicht von Thorge Berger am 12. März 2019 in der Kategorie »Rund um GRENZGANG« mit den Schlagwörtern: , , , ,


Unsere Seiten: Spielorte Referenten FAQ

Artikel teilen:

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an post@grenzgang.de widerrufen.