Elbsandsteingebirge


Das Elbsandsteingebirge scheint mit seinen Felstürmen für das Klettern wie geschaffen zu sein. Tatsächlich hat es dort eine lange Tradition. Helmut Schulze kann uns viel darüber erzählen, denn als begeisterter Kletterer hat er bereits auf allen Gipfeln der deutschen
Seite dieses Gebirges gestanden. Genauer betrachtet ist das Elbsandsteingebirge eine durch die Elbe mit ihren Nebenflüssen über Jahrmillionen ausgewaschene Erosionslandschaft, die im Grenzgebiet zwischen Deutschland und Tschechien zu finden ist.
Der deutsche Teil wird Sächsische Schweiz, der tschechische dagegen Böhmische Schweiz genannt. Erst in jüngerer Zeit sind auf beiden Seiten der Staatsgrenze jeweils bestimmte Landstriche zu Nationalparks erklärt worden.
Der Landschaftsraum dieser Nationalparks ist dann auch der Ausgangspunkt unserer Reise, zu der uns Helmut Schulze im Rahmen seines Vortrags einlädt. Dabei werden wir das Elbsandsteingebirge als Kletterparadies mit eigener Kletterethik kennenlernen, das mit
aufregenden Routen aufwartet und eine lange Geschichte hat. Wir werden aber auch auf steilen Pfaden unterwegs sein und damit die Perspektive desjenigen erleben, der gerne wandert.

Faszinierende Landschaftsaufnahmen, nachvollziehbare Kletter- und Wandervorschläge, aber auch persönliche Geschichten werden seinen Vortrag zu einem inspirierenden Erlebnis machen.

Catering Beginn: 19:00 Uhr
Einlass: 19:30 Uhr
Parkplätze: Schulhof hinter dem Gebäude

Köln Fr 16.03.2018
Aula des Barbara-von-Sell-Berufskollegs 20:00 - 22:30 Uhr
ausreichend verfügbar Ticket

Galerie


Partner &
Sponsoren