Kampung Köln - Indonesien in Köln


Kampung ist der indonesische Begriff für Dorf. Mit der Psychologin Lidia Muliati geht es auf Expedition zu ihrer neuen und alten Heimat: dem weltgrößten Archipel, dem Vielvölkerstaat Indonesien - mitten in Köln! „Jejak Indonesia di Köln“ („ein Schritt nach Indonesien in Köln“). Bei der Stippvisite am Reisspeicher erfahren wir mehr über die Erfahrungen eines sulawesischen Zimmermanns mit der Bauaufsicht in deutschen Museen. In unmittelbarer Nähe gibt es exotische, in den Tropen gereifte Käffchen. Nicht weit bis zum Asienbasar, wo wir uns intensiver mit Sambal und Erdnusssauce auseinandersetzen. Indonesischer Tanz und Kunsthandwerk, das Batikmuseum und die Galerie Smend sind die nächsten Stationen.  Dabei erfahren Sie etwas über die Arbeitsbereiche der Deutsch-Indonesischen Gesellschaft. Machen Sie sich bereit für einen Bahasa-Crashkurs und zahlreiche Reiseinformationen. Um sämtliche Facetten des indonesischen Kölns kennenzulernen, besteht die Möglichkeit, die Tour mit bester indonesischer Küche abzurunden. Die Stadtführung findet in Kooperation mit der Deutsch-Indonesischen Gesellschaft e.V., dem Batikmuseum Smend und vielen anderen tollen Menschen statt.

Reisedetails:
Treffpunkt: Bei dem sulawesischen Reisspeicher im Foyer des Rautenstrauch-Joest Museums in Köln. 

Länge der Tour: 3 km. Startpunkt ist nicht gleich Endpunkt!
Start: Neumarkt, Ende: Südstadt nahe Chlodwigplatz.
Dauer: etwa 3 Stunden, mit offenem Ende.

Optional im Anschluss: gemeinsames Essen einer original indonesischen Reistafel.
Teilnehmerzahl (max.): 25


Spielorte Referenten FAQ

Köln Sa 26.10.2019
Rautenstrauch-Joest-Museum 15:00 - 19:00 Uhr
ausreichend verfügbar Ticket

Weiteres


Weitere Informationen zum Kulturklüngel und den Touren kannst du dir hier anschauen oder runterladen: Kulturklüngel Stadtplan

Und hier findest du weitere Hintergrundinformationen, Musik und Restaurantempfehlungen zu den Kulturen Kölns: Kulturen.

Galerie


Partner