Leben in Papua Neuguinea


Noch immer ohne Verkehrsstaus, Werbeschlachten und Medien- Overkill leben die Menschen am Sepik Fluss in Neuguinea. Damit zählen sie zu den letzten, die ihren Traditionen treu geblieben sind. Dieses Leben in Verbundenheit mit der Natur hat Daniel von Rüdiger auf der anderen Seite unserer Erde dokumentiert. Im unzugänglichen Landesinneren wird der Filmer von einem Dorf aufgenommen und begleitet die Kinder beim Fischen und Jagen, sieht, wie sie lernen mit Buschmesser und Steinschleuder umzugehen. Er bestaunt, wie die Frauen Alltagsgegenstände aus Pflanzen herstellen und dokumentiert die Männer beim Goldschürfen und Bau von Einbaum-Kanus, dem wichtigsten Transportmittel der wasserreichen Urwaldregion. Doch er erlebt nicht nur Alltag, sondern auch die mystischen Traditionen und einen außergewöhnlichen Zusammenhalt in der Gemeinschaft. Am Ende ist er hin- und hergerissen zwischen der Härte und Freiheit des einfach-schweren Lebens auf der zweitgrößten Insel des Planeten.


Spielorte Referenten FAQ

Köln So 28.04.2019
Rautenstrauch-Joest-Museum 14:00 - 17:00 Uhr
ausreichend verfügbar Ticket

Sie möchten noch weitere Reise-Reportagen des Thementags Inselwelten besuchen?
Alle 3 Reise-Reportagen zu einem vergünstigten Preis finden sie Hier

Trailer


Galerie


Referent


Daniel von Rüdiger ist 1983 in Rosenheim, Deutschland geboren und lebt in Basel, Schweiz.
Er arbeitet als Dokumentarist vor allem in Nepal und Papua-Neuguinea. Seine dokumentarischen Arbeiten wurden u.a. im Gropius Bau, Berlin; Rietberg Museum, Zürich; Queensland Art Gallery, Brisbane und dem Museum der Kulturen, Basel ausgestellt.

Weitere Informationen findest du hier: Daniel von Rüdiger

Partner &
Sponsoren