Myanmar - Zauber eines goldenen Landes


Als Andreas Pröve nach 30 Jahren noch einmal durch Burma reist, erfüllt sich eine alte Prophezeiung: "Wer das Lächeln sucht, wird es in Burma finden." Ein positives Grundrauschen dominiert das Land.  Von dem unverbrüchlichen Optimismus lässt sich der Fotoreporter in seinem Rollstuhl 3.000 Kilometer weit davontragen. Liebevolle Details bereichern den Intensiv-Reisenden in dem kontrastreichen Vielvölkerstaat: Eine Dame mit bunten Tüchern um den Kopf trägt aufgetürmte Messingringe um ihren Hals. Beim buddhistischen Wasserfest bleibt keine Faser trocken. Auf seinem hölzernen Kanu zeigt ein Fischer Alltagsakrobatik. Über dem Spiegel eines Sees erheben sich Fels und Tempel wie miteinander balgend hinter Tropenbäumen. Ein trügerisches Bild von Ruhe und Frieden? Im Jahr 1989 nannten Militärs Burma in „Myanmar“ um, als Symbol für Zusammenhalt. Jahrhundertelang prägten Konflikte das Land der goldenen Pagoden, zuletzt der Wunsch nach Demokratie. So trifft Pröve auf Dissidenten ebenso wie auf Wahrsager im Dienst der Militärs. Ein tiefer Einblick in das Land der goldenen Pagoden!

Köln So 11.03.2018
Gloria Theater 14:00 - 16:30 Uhr
ausreichend verfügbar Ticket
Düsseldorf So 11.03.2018
Savoy Theater Düsseldorf 19:00 - 21:00 Uhr
ausreichend verfügbar Ticket
Bochum Di 13.03.2018
Bahnhof Langendreer e.V. 19:00 - 21:30 Uhr
ausreichend verfügbar Ticket
Münster Mi 14.03.2018
Konzertsaal Friedenskapelle 19:00 - 21:30 Uhr
ausreichend verfügbar Ticket
Krefeld Fr 16.03.2018
Kulturfabrik Krefeld e.V. 19:00 - 21:30 Uhr
ausreichend verfügbar Ticket
Mönchengladbach Sa 17.03.2018
Haus Erholung 19:00 - 21:30 Uhr
ausreichend verfügbar Ticket
Aachen So 18.03.2018
Cineplex Aachen 11:30 - 14:00 Uhr
ausreichend verfügbar Ticket

Trailer


Galerie


Partner &
Sponsoren