Südsudan - Enduring Times


Nach Dekaden des Kriegs mit dem arabischen Nordsudan wird der afrikanische Südsudan 2011 unabhängig – und damit das jüngste Land der Welt. Der Jubel der Menschen ist grenzenlos, aber der Traum von der Freiheit wandelt sich schon 2013 in einen Alptraum, als ein unversöhnlicher Streit zwischen dem neuen Präsidenten Salva Kiir, einem Dinka, und seinem Stellvertreter Riek Machar, einem Nuer, ausbricht. Das Ringen um die Vorherrschaft der beiden größten Machthaber treibt den Südsudan zurück in einen grausamen Bürgerkrieg, der durch den Kampf um Erdöl-Ressourcen an Härte gewinnt und Millionen Menschen zu Opfern macht. Über Hilfsorganisationen erhält der deutsche Fotograf Peter Bauza die Möglichkeit, für vier Monate das zerrissene Land zu bereisen und seine Menschen zu portraitieren. Die Live-Reportage Bauzas liefert einmalige Einblicke in einen Konflikt abseits der Weltöffentlichkeit.


Aufgrund des konfliktreichen Themas wird die Veranstaltung in zwei Teile geteilt. Im ersten Teil präsentiert Peter Bauza seine 60-minütige Reportage, im Anschluss wird es eine (moderierte) Diskussion geben, die die Möglichkeit bietet, dem Referenten Fragen zu stellen und das Gesehene zu verarbeiten.
Da der Vortrag über den Bürgerkrieg Bilder und Erzählungen mit grausamen Darstellungen beinhaltet, empfehlen wir, die Reportage nicht mit kleinen Kindern zu besuchen!
 


Spielorte Referenten FAQ

Köln So 26.01.2020
Rautenstrauch-Joest-Museum 17:30 - 20:00 Uhr
ausreichend verfügbar Ticket

Galerie


Partner &
Sponsoren