Auf Streifzug durch die Pilgerorte der Welt

Veröffentlicht am 7. Oktober 2016 in der Kategorie Veranstaltungstipps

hauptbild_rautenstrauch-joest-museum_sehnsucht-nach-glueck_grenzgang
Warum pilgern Muslime und Hindus in den indischen Ort Ajmer? Was suchen Anhänger von gleich vier Religionen in eisiger Höhe am Berg Kailash in Tibet? Warum brechen jedes Jahr Millionen von Menschen zu Pilgerstätten in aller Welt auf?
Antworten auf diese Fragen gibt die Sonderausstellung „Pilgern – Sehnsucht nach Glück?“ vom 8. Oktober 2016 bis zum 9. April 2017 im Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt in Köln.

Pilgerstätten hautnah
Besucher können sich auf eine Reise zu Pilgerorten unterschiedlicher Religionen in der ganzen Welt begeben. In vierzehn opulenten Inszenierungen präsentieren sich berühmte, aber auch in Europa weniger bekannte Pilgerstätten: So werden neben Jerusalem, Mekka oder Santiago de Compostela auch der heilige Berg Kailash in Tibet, die goldene Shwedagon-Pagode in Myanmar, die Basilika der Jungfrau von Guadalupe in Mexiko-Stadt, der Zeremonialort Ra’iātea in Ozeanien oder die Felsenkirchen von Lalibela in Äthiopien vorgestellt. Interaktive Stationen mit überraschenden Informationen laden zum Erleben mit allen Sinnen ein.

mehr lesen