Lateinamerika im Fokus

Veröffentlicht am 20. November 2017 in der Kategorie Veranstaltungstipps

Willkommen zu einer faszinierenden Reise durch Lateinamerika!


© Heiko Beyer, Die Anden – Von Venezuela nach Kap Hoorn

Am Sonntag, den 26. November startet im Rautenstrauch-Joest-Museum in Köln der erste Thementag der GRENZGANG-Saison: Mit einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm und attraktiven Markt- und Infoständen präsentieren wir gemeinsam mit dem Museum einen ganzen Tag lang die Vielfalt Lateinamerikas.

Was euch am Sonntag alles erwartet, haben wir hier zusammengefasst:

mehr lesen


Der Bergsteigende Biker – Harald Philipp

Veröffentlicht am 4. Januar 2017 in der Kategorie Interview

grenzgang_flow_harald-philipp_1

Harald Philipp ist leidenschaftlicher Mountainbike-Fahrer, Naturliebhaber – und er liebt die Geschwindigkeit. Er fährt keine angelegten Fahrradwege, sondern Wanderwege. Die GRENZGÄNGERIN Nina Winter hat mit ihm über Flow-Erlebnisse gesprochen und darüber, wie er zum Mountainbike-Fahren gekommen ist.

Deine Reise-Reportage trägt den Namen „Flow“. Was für eine Bedeutung steckt hinter diesem Begriff?
Flow bedeutet für mich ein Bewusstseinszustand, also völlig eins werden mit dem, was man tut. Mountainbike-Fahren ist meine große Leidenschaft. Wenn ich ein richtig gutes Flow-Erlebnis habe, fühle ich mich sogar noch eins mit dem Trail. Flow heißt also eins werden mit dem Fahrrad, wenn ich dann den Trail runterfahre.

Und was ist ein „Trail“?
Ein Trail ist ein Wanderweg. Ich fahre gerne schmale Wege mit dem Fahrrad und nicht so gerne Forstwege. Ein Fitnessbiker bin ich auch nicht. Ich bin eher auf abenteuerlichen Wegen unterwegs.

Erzähl mir von deinen Anfängen. Wie bist du zum Mountainbiken gekommen? Gab es ein einschneidendes Erlebnis?
Ich bin im südlichsten Bayern aufgewachsen und meine Eltern sind schon immer Bergsportler gewesen. In meiner Schulzeit bin ich nach Siegen gezogen, da gab es keinen wirklichen Bergsport – das Mountainbiken hat das dann ersetzt. Als ich nach der Schule wieder in die Alpen nach Innsbruck zurückgegangen bin, habe ich beide Welten vereint: Mountainbiken aus NRW und der Bergsport, den ich aus der Gegend kannte. Für mich war es sehr logisch, das dann zusammenzuführen.

mehr lesen


Auf Streifzug durch die Pilgerorte der Welt

Veröffentlicht am 7. Oktober 2016 in der Kategorie Veranstaltungstipps

hauptbild_rautenstrauch-joest-museum_sehnsucht-nach-glueck_grenzgang
Warum pilgern Muslime und Hindus in den indischen Ort Ajmer? Was suchen Anhänger von gleich vier Religionen in eisiger Höhe am Berg Kailash in Tibet? Warum brechen jedes Jahr Millionen von Menschen zu Pilgerstätten in aller Welt auf?
Antworten auf diese Fragen gibt die Sonderausstellung „Pilgern – Sehnsucht nach Glück?“ vom 8. Oktober 2016 bis zum 9. April 2017 im Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt in Köln.

Pilgerstätten hautnah
Besucher können sich auf eine Reise zu Pilgerorten unterschiedlicher Religionen in der ganzen Welt begeben. In vierzehn opulenten Inszenierungen präsentieren sich berühmte, aber auch in Europa weniger bekannte Pilgerstätten: So werden neben Jerusalem, Mekka oder Santiago de Compostela auch der heilige Berg Kailash in Tibet, die goldene Shwedagon-Pagode in Myanmar, die Basilika der Jungfrau von Guadalupe in Mexiko-Stadt, der Zeremonialort Ra’iātea in Ozeanien oder die Felsenkirchen von Lalibela in Äthiopien vorgestellt. Interaktive Stationen mit überraschenden Informationen laden zum Erleben mit allen Sinnen ein.

mehr lesen


Versteckte Wildnis in der Domstadt

Veröffentlicht am 7. September 2016 in der Kategorie Medienberichte

Wie viele Tiere verstecken sich wohl auf unserem Weg durch die Stadt? Überall in Köln findet die Natur ihren Platz – mal ganz offensichtlich in Parks, Gärten oder am Rheinufer, mal versteckt in Mauerritzen, Ampelpfeilern und Hinterhöfen.

06_Urbane-Safari_Hauptbild
© Sven Meurs, Natürlich Köln

Wo hat der Fuchs seinen Bau? Warum sind die Halsbandsittiche in Köln? Was machen Nilgänse in der Stadt und welche anderen Arten kann jeder selbst in Köln beobachten. Unser GRENZGANG-Moderator Sven Meurs führt auf „Urbane Safari“ durch Köln und zeigt Ihnen die Artenvielfalt inmitten der Großstadthektik.

mehr lesen